TSV-Steinenbronn 19900 e.V.
 
< Deutsche Jugendmeisterschaften im Para Tischtennis
10.10.2021

3. Vorrundenspieltag

Herren I spielt Unentschieden


Herren I

VfL Oberjettingen I - Herren I 8:8
Mit einem verdienten 8:8 Unentschieden trennte sich am Samstag unsere Herren I vom Gastgeber Oberjettingen. In den Doppeln konnten sich die Gastgeber zunächst eine knappe Führung erspielen, doch Marcel Muschalla und Marc Endres drehten mit ihren knappen 5-Satz-Siegen die Partie. Im mittleren Paarkreuz steuerte Henning Böhme einen weiteren Zähler bei, während Andi Lang in drei Sätzen unterlag. Im hinteren Paarkreuz kam Lasse Hauser zu seinem ersten Einsatz für die Steinenbronner Herren. Nach 2:0 Satzrückstand kämpfe er sich noch bis in den Entscheidungssatz, unterlag hier aber denkbar knapp mit 12:10. Rafael Grau am Nebentisch hatte ebenfalls in fünf Sätzen das Nachsehen. Im zweiten Durchgang glich Marc zum 5:5 aus. Während Marcel im fünften Satz gratulieren musste punktete Henning souverän in drei Sätzen. Andi und Rafa waren in ihren Einzeln chancenlos. Während Marc und Marcel das Schlussdoppel bereits gewonnen hatten, musste Lasse am Nebentisch im Einzel nochmals alles geben. Nach vier engen Sätzen konnte er im Entscheidungssatz nochmals eine Schippe drauflegen und so den Punkt zum verdienten 8:8 Unentschieden erspielen.
Doppel: Endres/Muschalla (2), Böhme/Hauser, Lang/Grau
Einzel: Marc Endres (2), Marcel Muschalla (1), Henning Böhme (2), Andi Lang, Rafael Grau, Lasse Hauser (1)

Tischtennis Schönbuch IV - Herren II 7:3
Während Lasse Hauser bei der Herren I sein Debüt gab, durfte sich unser Jugendspieler Mariusz Honczia in der Herren II sein Können unter Beweis stellen. Im Doppel punktete für Steinenbronn zunächst Lothar Simon mit Marjan Grobelnik. Im Einzel fehlte Thomas Walz das Glück und so hatte er nach zwei Sätzen in der Verlängerung das Nachsehen. Lothar Simon musste nach fünf Sätzen gratulieren und auch Mariusz konnte trotz guter Ansätze sein Spiel nicht gewinnen. Besser lief es hier für Routinier Marjan Grobelnik. Er punktete zum zwischenzeitlichen 4:2. Lothar Simon konnte nachlegen und den Rückstand somit nochmals verkürzen. In den weiteren Partien ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und punkteten zum 7:3.
Doppel: Simon/Grobelnik (1), Walz/Honczia
Einzel: Lothar Simon (1), Thomas Walz, Marjan Grobelnik (1), Mariusz Honczia

Herren I