TSV-Steinenbronn 19900 e.V.
 
01.12.2019

12. Vorrundenspieltag

Jugend I ist Vizemeister


Herren 1

Jugend I - VfL Herrenberg III 6:1
Im letzten Spiel der Halbserie sicherte sich die Jugend 1 den Vizemeistertitel. Im Doppel sorgten Lasse/Moritz und Henning/Mariusz gleich zu Beginn für zwei Zähler. Im Einzel schraubten Henning, Lasse und Moritz den Spielstand schnell auf 5:0. Mariusz konnte sich in seinem Einzel zwar in jedem Satz steigern, zum Sieg sollte es aber nicht reichen. Henning punktete anschließend souverän zum 6:1 Heimsieg und dem damit verbundenen Vizemeistertitel!
Doppel: Lasse/Moritz (1), Henning/Mariusz (1)
Einzel: Henning (2), Lasse (1), Moritz (1), Mariusz

TSV Kuppingen II - Jugend II 6:1
Nichts auszurichten hatte die Jugend 2 beim Ausärtsspiel in Kuppingen. Kurzfristig musste Mariusz in der Jugend 1 aushelgen, so dass die Jugend 2 gleich zu Beginn ein Doppel und ein Einzel kampflos abgeben musste. Marco verpasste nach fünf tollen Sätzen nur ganz knapp den ersten Steinenbronner Punkt. Diesen erspielte sich dann Jesper in vier Sätzen. Anschließend ließen die Gastgeber aber nichts mehr anbrennen und sicherten sich den 6:1 Heimsieg.
Doppel: Jesper/Marco
Einzel: Jesper (1), Marco, Jacob

Herren I - Spvgg Weil der Stadt II 3:9
Mit dem Team aus Weil der Stadt empfing die Herren 1 am Samstag den verlustpunktfreien Tabellenführer in der Sandäckerhalle. Im Doppel sorgte die Formation Hauser/Muschalla für den ersten Zähler. Im Einzel konnte Marc Hauser nachlegen und zum 2:2 ausgleichen. Die darauf folgenden Einzel gingen deutlich an die Gäste. Chris Renz hatte in fünf Sätzen das Nachsehen und auch Andreas Frieß musste seinem Gegenüber gratulieren. Henning Böhme spielte sich nach 0:2 Satzrückstand wieder zurück in die Partie, musste sich letztendlich im fünften Satz aber seinem Gegner beugen. Ebenfalls über fünf Sätze ging das zweite Einzel von Marc, wieder mit dem glücklicheren Ende für Weil der Stadt. Marcel Muschalla verbuchte den letzten Zähler für Steinenbronn. Endstand 3:9
Doppel: Hauser/Muschalla (1), Gnann/Böhme, Renz/Frieß
Einzel: Marc Hauser (1), Marcel Muschalla (1), Andy Gnann, Christoph Renz, Andreas Frieß, Henning Böhme