TSV-Steinenbronn 19900 e.V.
 
27.10.2019

7. Vorrundenspieltag

Herren 1 siegt im Derby


Herren 2

GSV Maichingen II - Jugend II 6:0
Leider standen am Samstag nicht genügend Spieler zur Verfügung, so dass die Partie kampflos an Maichingen ging.

TTF Schönaich I - Herren I 6:9
Einen starken Auftritt legte die Herren I beim Auswärtsspiel in Schönaich hin. In den Doppeln hatten die Gastgeber das etwas glücklichere Händchen und konnten sich eine knappe 2:1 Führung erspielen. Das vordere Steinenbronner Paarkreuz war aber an diesem Tag sehr gut aufgelegt und brachte den TSV durch zwei Siege erstmals in Führung. Chris Renz hatte wie im Doppel im fünften Satz das Nachsehen, doch Andy Gnann sorgte für die erneute Führung. Anschließend bewieß unser Ersatzmann Günter Walz Nervenstärke und punktete in drei eng umkämpften Sätzen. Im zweiten Durchgang rollte der TSV-Express weiter. Marc Hauser gewann klar in drei Sätzen, Marcel Muschalla und Andy Gnann hatten jeweils im Entscheidungssatz mit 11:9 das bessere Ende auf ihrer Seite. Die Schönaicher konnten zwar noch auf 6:8 verkürzen, doch Günter Walz ging wie im ersten Einzel konztentriert zu Werke und steuerte den 9:6 Siegpunkt bei.
Doppel: Hauser/Muschalla (1), Gnann/Walz, Renz/Böhme
Einzel: Marc Hauser (2), Marcel Muschalla (2), Andy Gnann (2), Christoph Renz, Henning Böhme, Günter Walz (2)

TTF Schönaich II – Herren II 3:9
Nicht viel zu holen gab es am vergangenen Samstagabend für die zweite Herren-Mannschaft beim Lokalderby gegen Schönaich, zu dem unserer Mannschaft mit zwei Spielern zu wenig antrat. Es fehlten Spieler wegen Verletzung und Krankheit und außerdem musste eine personelle Lücke in der ersten Mannschaft gefüllt werden. Dadurch gingen vorab ein Doppel und zwei Einzel kampflos an die Schönaicher. In den beiden gespielten Eingangsdoppeln holten Andi und Stephen den ersten Punkt. Und in den Einzeln gewannen sie jeweils auch noch ein weiteres Spiel. Trotz der aus Mannschaftssicht recht aussichtslosen Ausgangslage wurden nur drei der tatsächlich ausgetragenen Spiele in drei Sätzen (zu Gunsten der Schönaicher) entschieden – und das teilweise knapp. Drei Spiele gewannen die Schönaicher im vierten Satz und drei Spiele unsere Spieler im fünften Satz.
Doppel: Lang/Schallenmüller (1), Krauhausen/Grobelnik
Einzel: Andreas Lang (1), Stephen Schallenmüller (1), Josef Krauhausen, Marjan Grobelnik

Herren 1