TSV-Steinenbronn 19900 e.V.
 
17.10.2021

4. Vorrundenspieltag

Herren II mit Sieg; Herren I nicht konsequent in den 5-Satz-Spielen


Herren I

Herren I - Tischtennis Mötzingen I 8:8
Am Samstag war die Herren I in den 5-Satz-Spielen nicht konsequent genug. Lediglich eines der sechs 5-Satz-Spiele konnte zu Gunsten des TSV entschieden werden und dennoch reichte es am Ende gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer zu einem 8:8 Unentschieden. Der TSV erwischte einen guten Start und konnte gleich zu Beginn mit 3:1 in Führung gehen. Besonders stark trumpfte hier das Doppel Andy Gnann/Lasse Hauser auf. Die Gäste gingen aber anschließend wieder in Führung. Günter Walz, Lasse Hauser, Marc Endres und Andy Gnann sorgten anschließend für die zwischenzeitliche 7:4 Führung, doch im mittleren Paarkreuz waren die Mötzinger an diesem Abend nicht zu stoppen und der Vorsprung schmolz. Günter Walz verlor sein Einzel knapp in fünf Sätzen, doch Lasse brachte den TSV durch seinen zweiten Einzelsieg in das Schlussdoppel. In einer spannenden Partie hatten hier die Mötzinger mit 12:10 im Entscheidungssatz das glücklichere Ende auf deren Seite und somit trennte man sich verdient mit einem 8:8 Unentschieden.
Doppel: Endres/Böhme (1), Gnann/Hauser (1), Rebmann/Walz
Einzel: Marc Endres (2), Andy Gnann (1), Henning Böhme, Yves Rebmann, Günter Walz (1), Lasse Hauser (2)

Herren II – SV Rohrau IV 7:4
Wenn auch das Endergebnis klar aussieht: Der Spielverlauf war es nicht. Insgesamt war das Ergebnis eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein Arbeitssieg für unsere Mannschaft. Das fing schon mit den Eingangsdoppeln an, die beide über die volle Distanz gingen und jeweils erst im fünften Satz entschieden wurden, und zwar zugunsten unserer Mannschaft. Die folgenden zwei Einzelrunden endeten mit einer Punkteteilung (jeweils 2:2). Gegen die Nr. 1 und die Nr. 3 der Rohrauer mussten unsere Spieler gratulieren. Gegen die beiden anderen Spieler aus Rohrau gewannen die Steinenbronner. Mit einem 6:4, also mit dem Zwei-Punkte-Vorsprung aus den Eingangsdoppeln, ging es in die Schlussdoppel. Diese gingen beide – wie zuvor schon die Eingangsdoppel – zugunsten unserer Mannschaft aus, wobei jedoch nur das eine Doppel in die Wertung einfließt, das zum siebten Punkt, zum Siegpunkt, führte.
Doppel: Grau/Lang (1), Simon/Krauhausen (2)
Einzel: Rafael Grau (1), Andreas Lang (1), Lothar Simon (1), Josef Krauhausen (1)

Herren I