TSV-Steinenbronn 19900 e.V.
 
< 3 x Finale und 4 x Halbfinale bei der 3. Regionalrangliste in Reutlingen am 30.11.2019
15.12.2019

TSV Steinenbronn I überwintert auf Platz 4

SG Ehningen/Gärtringen II gegen TSV Steinenbronn I 3:5


Am letzten Spieltag der Rückrunde musste der TSV Steinenbronn zum Auswärtsspiel zur SG Ehningen/Gärtringen. Zum ersten Mal in dieser Saison konnten beide Herrendoppel gewonnen werden. Wigand und Patrick benötigten im 1. Herrendoppel drei Sätze bis zum Sieg. Martin und Michael gewannen ihr 2. Herrendoppel klar in zwei Sätzen. Im Damendoppel mussten sich Melina und Susanne in zwei Sätzen gegen starke Gegnerinnen geschlagen geben. Melina verlor das anschließende Dameneinzel ebenfalls in zwei Sätzen. Beim Stand von 2:2 starteten die drei Herreneinzel. Wigand machte es spannend und gewann in drei Sätzen. Michael und Patrick konnten das 2. bzw. das 3. Herreneinzel klar in zwei Sätzen gewinnen. Vor dem abschließenden Mixed war den Steinenbronnern der Sieg nicht mehr zu nehmen. Denkbar knapp verloren Susanne und Martin das Mixed mit 20:22 und 19:21.

PSV Reutlingen II gegen TSV Steinenbronn I 5:3

Im zweiten Spiel des Tages traf der TSV auf den Tabellenvorletzten aus Reutlingen. Die Reutlinger waren durch den Sieg am Nachmittagsspiel sehr motiviert und überraschten mit einer deutlich verstärkten Mannschaftsaufstellung. Die beiden Herrendoppel begannen vielversprechend. Die Zuschauer sahen zwei spannende Herrendoppel, welche vor Spannung kaum zu überbieten waren. Wigand und Patrick verloren den ersten Satz 24:26. Satz zwei ging mit 22:20 an die Steinenbronner. Der dritte Satz ging mit 21:16 an den Gastgeber aus Reutlingen. Martin und Michael drehte den Spieß im 2. Herrendoppel um. Der erste Satz ging mit 22:20 nach Steinenbronn. Satz 2 wurde knapp mit 19:21 verloren. Im dritten Satz lagen die Steinenbronner bereits 13:16 zurück. Im „never give up Modus“ kämpften sie sich an die Reutlinger wieder heran und siegten mit 21:19. Das anschließende Damendoppel ging an die Reutlinger. Patrick gewann das dritte Herreneinzel klar in zwei Sätzen. Der im Herreneinzel noch ungeschlagene Wigand verlor den ersten Satz. Im zweiten Satz drehte Wigand auf und gewann diesen klar. Spannend war der dritte Satz. Wigand hatte bereits mehrere Matchbälle, als der Reutlinger den Ausgleich schaffte. Danach sah sich Wigand zwei Matchbällen gegenüber. Wigand behielt mit 25:23 die Oberhand und bleibt somit im 1. Herreneinzel in der Vorrunde ungeschlagen. Somit führte Steinenbronn mit 3:2. Die kräftezehrenden Spiele zeigten jedoch ihre Wirkung. Weder Melina noch Michael konnte die anschließenden Einzel gewinnen und die Reutinger drehten das Spiel zum 3:4 aus Sicht des TSV. Ähnlich erging es Susanne und Martin im Mixed. Sie verloren in zwei Sätzen und Reutlingen erhöhte auf 3:5.
Mit 7:7 Punkten liegen die Steinenbronner nach der Vorrunde auf den 4. Platz in der Bezirksliga Zollern. Wir hoffen, dass uns Carolin Zaiss in der Rückrunde wieder zur Verfügung steht und der TSV Steinenbronn sich in der Tabelle noch etwas nach oben kämpfen kann.
Es spielten: Susanne Memmleb, Melina Memmleb, Wigand Poppendieck, Patrick Memmleb, Martin Krauß und Michael Memmleb

MM