TSV-Steinenbronn 19900 e.V.
 
21.10.2018

TSV Steinenbronn 1 bleibt in der oberen Tabellenhälfte

Ein knapper Sieg und eine knappe Niederlage für den TSV


TSV Steinenbronn 1 – SG Ehningen/Gärtringen 2 5:3

Beim Heimspieltag traf die 1. Mannschaft vom TSV Steinenbronn auf die Mannschaft der SG Ehningen/Gärtringen 2. Im 1. Herrendoppel konnten sich Wigand Poppendieck und Martin Krauß in zwei knappen Sätzen behaupten. Somit ging der TSV in Führung. Carolin Zaiss und Melina Memmleb trafen im Damendoppel auf die wohl stärksten Damen der Liga. Der Respekt war groß und somit lagen beide nach der Hälfte des ersten Satzes mit 1:11 zurück. Anschließend machten sie Ihre Sache deutlich besser. Der 1. Satz ging mit 17:21 an die Gegnerinnen. Auch der zweite Satz war lange offen. Am Ende verloren Carolin und Melina den zweiten Satz knapp mit 19:21. Das zweite Herrendoppel mit Patrick und Michael Memmleb brachte den TSV wieder in Führung. Wigand erhöhte im 1. Herreneinzel auf 3:1. Melina zeigte im Dameneinzel eine starke Vorstellung. Musste sich aber gegen eine starke und erfahrene Gegnerin knapp geschlagen geben. Patrick Memmleb gewann sein Einzel kampflos und erhöhte auf 4:2. Das Mixed mit Albina Nutsch und Martin Krauß verlor in zwei Sätzen. Somit stand es vor dem entscheidenden 2. Herreneinzel 4:3 aus Sicht des TSV. Michael konnte den 1. Satz mit 21:18 für sich entscheiden. Im zweiten Satz sah er wie der klare Sieger aus und führte mit 15:5. Doch sein Gegner kämpfte um jeden Ball und drehte den Satz zu seinen Gunsten. Der Entscheidungssatz war nichts für schwache Nerven. Michael führte mit 16:13 lag aber dann 18:19 zurück. Die letzten Punkte waren hartumkämpft. Michael siegte hauchdünn mit 21:19 und sicherte den Sieg für den TSV.

TSV Steinenbronn 1 – PSV Reutlingen 2 3:5

Im zweiten Spiel traf der TSV auf die Mannschaft der PSV Reutlingen 2. Wieder konnten Martin und Wigand das 1. Herrendoppel mit jeweils 21:19 für sich entscheiden. Patrick und Michael trafen auf ein sehr starkes 2. Herrendoppel und verloren ihr Spiel in zwei Sätzen. Auch Carolin und Melina mussten sich in zwei knappen Sätzen geschlagen geben. Den zweiten Satz verloren sie denkbar knapp mit 29:30. Somit ging der Gegner mit 2:1 in Führung. Wigand kämpfte im Herreneinzel seinen Gegner im dritten Satz nieder und behielt am Ende die Oberhand. Michael verlor das 2. Herreneinzel klar in zwei Sätzen. Auch Patrick musste sich im 3. Herreneinzel in zwei Sätzen geschlagen geben. Melina verkürzte für den TSV durch ihren Sieg in zwei Sätzen zum 3:4. Das anschließende Mixed sollte die Partie entscheiden. Der 1. Satz ging an die Reutlinger. Im zweiten Satz spielten Carolin und Martin stark auf. Leider reichte es nicht ganz und auch der zweite Satz ging mit 20:22 an die Reutlinger. Somit stand es am Ende 3:5 aus Sicht des TSV Steinenbronn. Mit einem Sieg und einer Niederlage bleiben die Steinenbronner in der oberen Tabellenhälfte.

Es spielten: Carolin Zaiss, Melina Memmleb, Albina Nutsch, Wigand Poppendieck, Martin Krauß, Patrick und Michael Memmleb

MM